Dreigerichtestein

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Dreigerichtestein ist ein Rechtsdenkmal in Trainting in der Flachgauer Gemeinde Anthering.

Geschichte

Der Beschluss zur Errichtung einer steinernen Grenzmarkierung wurde 1719 gefasst. Der Grenzstein bezeichnete damals das Zusammentreffen der Gerichte Laufen, Neuhaus und Altenthann, heute treffen sich dort die Gerichtsbezirke Oberndorf, Neumarkt und Salzburg aneinander. Im Jahr 2006 wurde eine von Steinmetz Moser aus Seekirchen gefertigte Marmortafel am Grenzstein befestigt.

Beschreibung

Der 0,8 Meter hohe Konglomeratfindling in Form eines 'Hinkelsteines' steht in einem zum Winklgut gehörendem Waldstück.

Quelle