Anthering

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ortsbild
Anthering, Bild von Lambert Gierlinger 25.6.2014.jpg
Karte
Karte 14704.png
Basisdaten
Politischer Bezirk: Salzburg-Umgebung (SL)
Fläche: 25,26 km²
Geografische Koordinaten: 47° 52' N, 13° 02' O
Höhe: 423 m ü. A.
Einwohner: 3 723 (1. Jänner 2020)
Postleitzahl: 5102
Vorwahl: 0 62 23
Gemeindekennziffer: 5 03 02
Gemeindeamt: Gartenweg 2
5102 Anthering
Offizielle Website: www.anthering.at
Karten der Gemeinde:
Katastralgemeinden Anthering.jpg

Anthering auf Google Maps
weitere Karten
Politik
Bürgermeister: Johann Mühlbacher (ÖVP)
Gemeinderat (2019): 21 Mitglieder: 15 ÖVP,
2 GRÜNE,
2 SPÖ,
2 FPÖ
Bevölkerungs-
entwicklung
Datum Einwohner
1869 1 044
1880 1 063
1890 1 111
1900 1 134
1910 1 063
1923 1 140
1934 1 244
1939 1 288
1951 1 938
1961 1 658
1971 2 024
1981 2 408
1991 2 681
2001 3 108
2011 3 550
2020 3 723
Pfarrkirche Anthering
Anthering von Norden
Panoramabild Anthering in Richtung Westen

Anthering ist eine Gemeinde im nördlichen Flachgau, die an Bayern in Deutschland grenzt.

Geografie

Geografische Lage

Sie befindet sich etwa neun[1]Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Salzburg im Alpenvorland. Im Westen grenzt Anthering an Bayern, der Grenzfluss ist die Salzach. Im Norden des Gemeindegebiets erhebt sich der Haunsberg (835 m ü. A.), dessen Gipfel sich jedoch bereits im Gemeindegebiet von Nußdorf am Haunsberg befindet.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Anthering umfasst die Katastralgemeinden Acharting und Anthering und gliedert sich in die folgenden Ortschaften:

Anmerkung: In kursiver Schrift wird die Einwohnerzahl der Ortschaften zum 1. Jänner 2020 angegeben.[2]

Nachbargemeinden

Im Nordwesten grenzt Nußdorf am Haunsberg an die Gemeinde, im Nordosten Obertrum am See und Seekirchen am Wallersee, im Südosten Elixhausen und im Süden Bergheim sowie im Westen an die bayrische Gemeinde Saaldorf-Surheim und wenige Meter auch an Laufen an der Salzach (beide im Rupertiwinkel).

Geologie

Das Gemeindegebiet befindet sich in der Flyschzone.

Religionen

Alle Kapellen und Kirchen in Anthering

Die Pfarrkirche Maria Himmelfahrt ist die katholische Pfarrkirche der Pfarre Anthering. Daneben gibt es noch Kapellen wie die Buchstätter Kapelle.

Geschichte

In Gollacken in Anthering lag einer der Römischen Gutshöfe, einst Zentren römischer Landwirtschaft im Salzburger Flachgau.

Römische Landhäuser standen bereits in Schmieding (Gollacken) und in Schönberg. Die heutige Ortschaft geht auf eine bajuwarische Ansiedlung aus dem 6. Jahrhundert zurück. Antari oder Anthari (echter -ing-Name), ein Sippenführer oder Dorfältester ließ sich hier mit seine Sippe nieder. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort 790.

1532 wurde am Antheringer Haunsberg, und zwar im sogenannten "Maunzgraben", ein Untier von den Leuten gesehen, der Maunzteufel vom Haunsberg.

Im Verlauf der Franzosenkriege kurz nach 1800 zog das Heer Napoleons durch das Gebiet von Anthering. Napoleon soll angeblich auch im Ort übernachtet haben.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Musik

Theater

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Das Gemeindegebiet queren in Nordsüdrichtung die Lamprechtshausener Straße (B 156) sowie die Salzburger Lokalbahn. Auf dem Haunsberg steht eine Austro-Control-Radaranlage, die für den Anflug des Flughafens Salzburg verantwortlich ist.

Ansässige Unternehmen

Im Antheringer Ortsteil Acharting befindet sich mit dem Raggei-Bräu eine von gut einem Dutzend Kleinbrauereien im Bundesland Salzburg.

Öffentliche Einrichtungen

Rettungsorganisationen

Bildung

Politik

Bürgermeister

Hauptartikel: Bürgermeister der Gemeinde Anthering

Auszeichnungen der Gemeinde

Ehrenbürger der Gemeinde

Hauptartikel: Ehrenbürger der Gemeinde Anthering

Ehrenring der Gemeinde Anthering

Hauptartikel: Ehrenring der Gemeinde Anthering

Wappen

Am 9. August 1972 wurde der Gemeinde Anthering durch die Salzburger Landesregierung das folgende Wappen verliehen:

In rotem Schild aufwärts gekreuzt ein goldener und ein silberner Schlüssel über einem aufragenden steinernen Schrannentisch.

Persönlichkeiten

Töchter und Söhne der Gemeinde

Hauptartikel: Töchter und Söhne der Gemeinde Anthering

Bilder

 Anthering – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki
 Anthering – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Anthering"

Quellen

Einzelnachweis

  1. www.luftlinie.org
  2. Statistik Austria
Gemeindegliederung von Anthering


Städte und Gemeinden im Flachgau
TennengauSalzburgFlachgauPongauLungauPinzgauLage des Flachgau im Land Salzburg (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Stadtgemeinden: Neumarkt am WallerseeOberndorf bei SalzburgSeekirchen am Wallersee
Marktgemeinden: EugendorfGrödigMattseeObertrum am SeeStraßwalchenThalgau
Gemeinden: AnifAntheringBergheimBerndorf bei SalzburgBürmoosDorfbeuernEbenauElixhausenElsbethenFaistenauFuschl am SeeGömingGroßgmainHallwangHenndorf am WallerseeHinterseeHof bei SalzburgKopplKöstendorfLamprechtshausenNußdorf am HaunsbergPlainfeldSt. Georgen bei SalzburgSt. GilgenSchleedorfSeehamStroblWals-Siezenheim