Franz Hutter

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oberschulrat Franz Hutter (* 12. März 1913 in Leogang; † 13. Juni 1995 in Neukirchen am Großvenediger)[1] war Kaufmann und Bürgermeister der Pinzgauer Gemeinde Leogang.

Leben

Franz Josef Hutter war der Sohn des Kaufmanns und Bürgermeisters von Leogang, Hippolyt Hutter junior (* 1881; † 1971), und seiner Frau Anna, geborene Dschulnigg, legitimierte Eder (* 1885; † 1948)[2], der Tochter des Saalbacher Kaufmanns Josef Eder (* 1851; † 1919) und seiner Frau Juliana Maria, geborene Dschulnig (* 1864; † 1952), der Tochter des ehemaligen Gemeindevorstehers von Saalbach, Johann Dschulnig.

Seit 1945 war er verheiratet[3] mit Katharina Fink (* 30. November 1919 in Wald im Pinzgau; † 13. August 1963 in Neukirchen am Großvenediger), seit 1966 in zweiter Ehe mit Maria Vorreiter, geborene Wöhrer.

Franz Hutter unterrichtete seit 1935 an der Volksschule Wald im Pinzgau, wo er von 1941 bis 1945 die Schulleitung übernahm. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er von 1945 bis zu seinem Ruhestand 1977 Direktor der Volksschule Neukirchen am Großvenediger.

Quellen

Einzelverweise

Zeitfolge
Zeitfolge
Vorgänger

Anton Hufler

Schulleiter der Volksschule Wald
19411945
Nachfolger

Anton Hufler (erneut)