Friedhofkreuz Elsbethen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Friedhofkreuz ist ein Kreuz in der Flachgauer Gemeinde Elsbethen.

Geschichte

1969 fertigte nach einer Friedhoferweiterung Zimmermeister Josef Lackner ein einfaches Kreuz an, das jetzt am Archenstein steht. 1989 wurde das jetzige Friedhofkreuz angefertigt. Der Corpus und das Christusmonogramm aus Zirbenholz stammen vom Bildhauer Bernhard Rosian aus Salzburg. Die verzinkte Schmiedeeisenhalterung für das Kreuz ist ein Werk des Kunstschlosser Siegfried Hilzensauer aus St. Jakob am Thurn. Der Altartisch kommt vom Steinmetzbetrieb Holztrattner aus Puch. Alljährlich wird hier zu Allerheiligen bei der Gräbersegnung eine Andacht gehalten.

Beschreibung

Das 4,2 m hohe Kreuz steht auf dem erweiterten Teil des Ortsfriedhofes. Der einfache Kreuzstamm trägte ein Satteldach mit Lärchenschindeln. Die lebensgroße, geschnitzte Christusfigur ist im 3-Nagel-Typus . Dasas dornengekrönte Haupt neigt sich zur rechten Seite. Der Körper wirkt leidvoll gespannt. Die leicht angewinkelten Knie sind nach links gedreht. Der Altartisch (130x90x10 cm, Höhe 90 cm) vor dem Kreuz ist aus Untersberger Marmor.

Quelle