Geigenbau Mücke-Elschek

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geigenbau Mücke-Elschek Salzburg
Karte

Geigenbau Mücke Elschek ist eine Geigenbauwerkstatt in Salzburg, spezialisiert auf Neubau und Restauration von Streichinstrumenten und Streichbögen.

Allgemeines

In der Geigenbauwerkstatt werden neue Musikinstrumente nach alter Cremoneser Handwerkstradition nach Stradivari, Guarnerri, Camillo Camilli oder Deconet Modellen gebaut. Die Hauptaufgabe sind Restaurations- und Reparaturarbeiten und Instandhaltung von Geigen, Bratschen, Celli und Bögen, sowie Beratung von heimischen Musikern, Studenten der Universität Mozarteum oder Musikumschülern.

Geschichte

Im Jahre 1998 wurde die Geigenbauwerkstatt in der Kaigasse 40 von Geigenbaumeisterin Gesine Mücke-Elschek und Geigenbauer, Bogenbauer und Restaurator Dipl. Ing. Adrian Elschek gegründet. 2008 ist sie in die Bergstraße 12, in das neu gegründete KunstQuartier übersiedelt. In Laufe der Jahre haben namhafte Musiker (Maxim Vengorov, Ruggero Ricci, Leonidas Kavakos, Giugliano Carmignola, Yuri Bashmet, Benjamin Schmid, Igor Ozim, Pierre Amoyal uva.) die Werkstatt besucht um ihre Instrumente regulieren oder restaurieren zu lassen.

Unter anderen betreut Geigenbau Mücke-Elschek Mozarts Geigen des Mozart Museums der Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg.

Adresse

KunstQuartier
Bergstraße 12
5020 Salzburg
Telefon: (06 62) 84 88 93

Weblinks

Quelle