Hauptmenü öffnen

Gusseisenbrunnen in Böckstein

Gusseisenbrunnen in Böckstein

Der Gusseisenbrunnen in Böckstein ist der älteste seiner Art in Europa.

Geschichte

Der mehrstöckige Brunnen gilt als erster Gusseisenbrunnen Europas und wurde auf der Pariser Weltausstellung 1878 als Sensation gepriesen. Kaiser Franz Joseph I. schenkte ihn 1881 der Gemeinde Badgastein und ließ ihn vor dem heutigen Kurhaus Rader im Ortszentrum von Altböckstein aufstellen, was aus dem Text der am Brunnen angebrachten Messingtafel hervorgeht. Von welchem Meister, in welcher Werkstatt und in welchem Land der Brunnen gefertigt wurde, muss hier vorerst offen bleiben.

1984 wurde der Brunnen restauriert und erstrahlt seither wieder im alten Glanz.

Quelle

  • Salzburgwiki-Artikel Altböckstein