Hauptmenü öffnen

Holzbau Maier

Birgit Maier

Die Fa. Holzbau Maier GmbH & Co KG ist ein Holzbauunternehmen, das in Bramberg am Wildkogel im Oberpinzgau beheimatet ist.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das Unternehmen wurde 1967 von Herbert und Hilde Maier als Holzbau Maier KG gegründet und baute ab 1969 erste Holzhäuser in Handarbeit. Nach dreißig Jahren trat man 1999 der Holzbau Salzburg bei und firmierte 2000 mit der Übernahme der Firma durch die Töchter Gundi und Birgit Maier in eine GmbH & Co KG um. Holzbau Maier beschäftigt mehr als 140 Mitarbeiter.

Vorgestellt

Bei Holzbau Maier in Bramberg am Wildkogel ist von einer Krise 2009 nichts zu bemerken. Die Auftragsbücher sind voll. Der Betrieb mit 140 Mitarbeitern ist bis Jahresende ausgelastet. Mitverantwortlich dafür ist der erste Auftrag aus den USA. Die Firma baut in einem Skigebiet im Bundesstaat Colorado ein Holzhaus. Es handelt sich nicht etwa um eine Hütte, sondern um ein Doppelhaus mit 700 Quadratmetern Nutzfläche zum Verkaufspreis von fünf Mill. US-Dollar. Der Auftragswert für die Bramberger beläuft sich auf 500.000 Euro. "Es ist nicht unser größter Auftrag", sagt Juniorchefin Birgit Maier. Das Interessante dabei ist aber, dass der Auftrag von einem amerikanischen Bauträger kommt, der weitere Häuser mit Holzbau Maier errichten will. Überzeugt hat die Amerikaner vor allem die Salzburger Handwerkskunst. "Wir verwenden metalllose Holzverbindungen und im Winter geschlagenes und getrocknetes Holz, das fast rissfrei ist", sagt Firmengründer Herbert Maier. "Für die Fassaden nehmen wir Altholz." Damit diese Fertigkeiten erhalten bleiben, legt die Firma großen Wert auf die Lehrlingsausbildung. "90 Prozent unserer Mitarbeiter haben wir selbst ausgebildet", sagt Birgit Maier. Seit der Firmengründung im Jahr 1967 wurden im Betrieb 237 Lehrlinge aufgenommen. Nach der Lehre können sie sich mit Unterstützung des Unternehmens zum Polier oder Bauleiter ausbilden lassen. "Manche verlieren wir leider an große Firmen", sagt Birgit Maier. "Aber es ist auch ein gutes Zeichen für uns, wenn die Mitarbeiter gefragt sind." Die Bramberger haben auch schon in Deutschland, Italien, Korea und Japan gebaut. Die meisten Aufträge kommen aber aus der Tiroler Hotellerie. Das Holzhaus für die USA wurde in Bramberg am Wildkogel vorgefertigt. Dann verluden die Mitarbeiter die 1550 Quadratmeter Holzriegelwände, 750 Quadratmeter Dachstühle und Dachfläche sowie 400 Quadratmeter Holzdecken in zehn Container. Per Lkw, Schiff und wieder Lkw ging es in sechs Wochen Reise nach Colorado. Ende Juni flogen fünf Mitarbeiter von Holzbau Maier nach, um das Haus gemeinsam mit Zimmerern aus den USA zusammenbauen. Die Pinzgauer Handwerker verwendeten dabei ihr eigenes Werkzeug. Es musste mit in die Container gepackt werden.

Adresse

Gewerbestraße 171
5733 Bramberg am Wildkogel
Telefon: 065 66 - 72 64

Quellen

  • Salzburger Nachrichten (Anton Kaindl)
  • Homepage des Unternehmens

Weblinks