Hauptmenü öffnen

Hotel Petersbühel

Aufnahme aus dem Jahr 2012

Das Hotel Petersbühel ist ein Beherbergungsunternehmen in Obertauern.

Geschichte

Das im Besitz der Familie Aichhorn befindliche Hotel wurde Ende 2018 als erstes Hotel am Obertauern an einen ausländischen Investor verkauft. Die Familie Aichhorn zählt zu den Gründergenerationen des Wintersportorts. Erstmals hat es damit eine ausländische Hotelkette geschafft, in Obertauern einen Betrieb zu erwerben. Obertauern war stolz, dass bisher heimische Familien ihre Hotels führten.

Das größte Tourismusunternehmen Kroatiens, die für Mittelmeer-Sommerurlaub bekannte Valamar Riviera, gab am 15. Oktober 2018 bekannt, dass es das Hotel Petersbühel der Familie Aichhorn erworben hat. Der neue Eigentümer will Ende November 2018 das Vier-Sterne-Haus unterhalb des Gamsleitenlifts mit 82 Zimmern und 420 Quadratmeter Spa-Bereich eröffnen. Es ist das erste Auslandsengagement von Valamar (33 Hotels, 15 Campingplätze, täglich 57 000 Gäste) mit mehr als 6 000 Mitarbeitern.

Eingefädelt hat den Verkauf ein Mann aus der Region, der aus St. Margarethen im Lungau stammende Franz Lanschützer. Vor Ort arbeite ein lokaler Geschäftsführer. Etwa ein Dutzend Petersbühel-Mitarbeiter, also zirka ein Drittel der Belegschaft im letzten Winter, werde wieder beschäftigt.

Die Ennemoser Wirtschaftsberatung aus Innsbruck, die den Verkauf abgewickelt hat, betont, es habe im Ort großes Interesse von Kollegen am Objekt gegeben. Jedoch waren die preislichen Angebote Einheimischer weitaus niedriger als jenes des Käufers.

Quelle