Johann Rotter

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Primar Dr. Johann (Hans) Rotter (* 191x; † 28. Oktober 1980[1]) war Vorstand der Dermatologischen Landesklinik Salzburg.

Leben

Hans Rotter war von 1945 bis 1975 Chefarzt an der Dermatologischen Abteilung des Landeskrankenhauses Salzburg. Im Jahr 1974 eröffnete er ein von der Salzburger Landesregierung konzessioniertes Privatambulatorium (Veneninstitut). Er führte dieses bis zu seinem Unfalltod im Jahr 1980.

Er entwickelte eine spezielle Behandlungsmethode (Verbandstechnik nach Rotter) und wendete diese an tausenden Patienten erfolgreich an.

Nach seinem Tod führte seine Tochter Dr. Elisabeth Marte-Rotter das in der Salzburger Plainstraße Nr. 32 angesiedelte Veneninstitut weiter.

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger


Vorstand der Dermatologischen Abteilung des LKH Salzburg
1945 – 1975
Nachfolger

Josef Zelger