Portal:Geschichte/Hallein

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mehr Inhalte

Hallein im Salzburgwiki. Artikel dort auch editieren!

Geschichte Halleins

altes Halleinfoto mit Oberalm und Neualm
Hauptartikel: Geschichte Halleins
siehe auch: Halleiner Altstadt

Eine erste urkundliche Erwähnung findet sich 1198 als muelpach, jedoch ist die Wiederaufnahme des Salzabbaus am Dürrnberg schon 1191 nachgewiesen (Salz wurde bereits von den Kelten abgebaut, jedoch kam der Salzabbau unter der Herrschaft der Römer zum Erliegen, da diese billigeres Meersalz handelten). Zur Stadt wird Hallein 1230 erhoben, den Namen Hallein trägt sie dann ab der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts.

1218 standen im Stadtgebiet neun Salzpfannen, die im 19. Jahrhundert mit Ausnahme des Colloredo-Sudhauses von 1798, abgetragen wurden und es kam zur Verlegung der Saline in den Jahren 1854 bis 1862 auf die Pernerinsel. Hallein war auch Sitz eines Pflegegerichts, wie im Atlas Salisburgensis vom Salzburger Kartografen Joseph Jakob Fürstaller angeführt.

Im ehemaligen Salinenverwaltungsgebäude (1654) befindet sich jetzt das Keltenmuseum Hallein, in dem seit 1970 Funde aus der Hallstatt- und La-Tène-Zeit aus den Gräberfeldern des Dürrnbergs ebenso wie die Rekonstruktion eines Fürstengrabs zu sehen sind.