Sala Terrena (Mirabell)

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Geschlossen
geschlossen  Der hier beschriebene Betrieb oder die Einrichtung existiert in dieser Form nicht mehr. Dieser Beitrag beschreibt die Geschichte.

Die Sala Terrena war ein Gebäude neben dem Schloss Mirabell in der rechtsufrigen Altstadt von der Stadt Salzburg. Der Bau besteht seit über 200 Jahren nicht mehr.

Lage

Das Gebäude befand sich an das Schloss Mirabell angebaut zwischen diesem und dem Vogelhaus im Mirabellgarten, also etwa dort, wo heute ein Ausgangstor zum Kurgarten und die breite Marmortreppe zum Rosenhügel führen. Das Gebäude wurde im Lauf der über hundertjährigen Geschichte mehrmals umgebaut, bzw. neu gebaut und hat sich dabei offensichtlich auch in seiner Lage im Detail verändert.

Geschichte

Nach Plänen von Lukas von Hildebrandt wurde es zuerst um 1710 als einstöckiges Gartenhaus erbaut. Spätere Bauten der Sala terrena waren auch zweigeschossig. Beim Stadtbrand im Jahr 1818 brannte die Sala terrena ab und wurde in den damaligen Notzeiten, als Salzburg zudem zur kleinen Kreisstadt degradiert war, nicht mehr neu aufgebaut.

Quellen