Rosenhügel

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ausblick vom Rosenhügel Richtung Mirabellgarten und Festung
Gedenktafel Schenkung 1866 Kaiser Franz Joseph I.
Die Tänzerin von Giacomo Manzù auf dem Rosenhügel.

Der Rosenhügel ist der Erdkern des einstigen St. Vital Bollwerkes am Nordende des Mirabellgartens in der Neustadt von Salzburg und wird heute als ein kleiner Aussichtshügel genutzt.

Geschichte

Nach der Aufhebung Salzburgs als Festungsstadt wurde das St. Vital Bollwerk rückgebaut. Zunächst entstand dort der Große Bastionsgarten. Nachdem Salzburg Kurstadt wurde, wurde er zum Kurgarten umgestaltet. Der Rosenhügel ist somit Teil des heutigen Salzburger Kurgartens.

Den Namen hat der Hügel von den zahlreichen Rosenstöcken, mit denen er bepflanzt wurde. An seiner Nordseite geht es in den Kurgarten, an seiner Südseite in den Mirabellgarten hinunter.

Sehenswertes

Bilder

 Rosenhügel – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen

Weblink