Salzburger Burgen & Schlösser Betriebsführung

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Salzburger Burgen- und Schlösser Betriebsführung (SBSB) ist eine Einrichtung des Amtes der Salzburger Landesregierung, die mit der Verwaltung der im Landesbesitz befindlichen Burgen und Schlösser betraut ist.

Allgemeines

Die Salzburger Burgen- und Schlösser Betriebsführung wurde 1993 gegründet, um die Festung Hohensalzburg, Alte Residenz, Festung Hohenwerfen und Burg Mauterndorf nach betriebswirtschaftlichen Richtlinien zu führen. Die SBSB ist politisch dem Ressort Finanzen der Landesregierung zugeordnet. Finanziell muss sich die SBSB allerdings selbst tragen. Verwendet werden dazu Mittel aus den Eintrittsgeldern, Vermietungs- und Pachterträgen der Burgen und Schlösser. Das jährliche Budget von rund sechs Millionen Euro wird zu je einem Drittel für Personalkosten, Betriebskosten und Sanierungsprojekte benötigt.

Der SBSB obliegt also die ausgewogene Nutzung der historischen Gebäude, deren Sanierung und Instandhaltung, die Erstellung des gesamten Besucherprogramms, die Vermietung und Verpachtung von Räumlichkeiten für Seminare, Vorträge oder eben Gastronomie und Souvenirshops, sowie die Zusammenarbeit mit den Kulturvereinigungen und Museumsvereinen der betroffenen Liegenschaften.

Die Organisationsstruktur der SBSB sieht einen Beirat und einen Geschäftsführer vor. Als Geschäftsführer fungiert seit 2009, in der Nachfolge von Barbara Walton, Mag. Maximilian Brunner.

Inklusive Saisonpersonal arbeiten rund 80 Personen für die Salzburger Burgen & Schlösser Betriebsführung.

Adresse

Salzburger Burgen & Schlösser Betriebsführung
Mönchsberg 34
5020 Salzburg
Telefon: (06 62) 84 61 81

Quellen

Weblinks