Stoissengut

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Am Stoissengut in Saalfelden am Steinernen Meer wird Noriker-Zucht betrieben.

Lage

Das Stoissengut befindet sich etwa sieben Kilometer nördlich des Stadtzentrums östlich der Saalach südlich von Hohlwegen.

Ende des 19. Jahrhunderts war Hermann Schmidtmann Besitzer des Gutes.

Am 29. August 1930, einen Tag vor dem ersten Sprengschuss in Ferleiten zum Bau der Großglockner Hochalpenstraße lud Landesrat Brauneis die angereisten Journalisten und Ehrengäste zum Besuch in die Norikerhengstaufzuchtstation des Landes im Stoissengut ein.

Alois Hölzl war ab 1946 bis zu seinem Ableben Hofverwalter des Stoissengutes.

Literatur

Quellen