Umweltschutzanlagen Siggerwiesen

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Umweltschutzanlagen Siggerwiesen bestehen aus dem Reinhalteverband Großraum Salzburg, der Salzburger Abfallbeseitigung GmbH und dem Wasserverband Salzburger Becken. Sie befinden sich im Bergheimer Ortsteil Siggerwiesen.

Allgemeines

Die Umweltschutzanlagen Siggerwiesen gehen auf das Jahr 1975 und die Eröffung der Kläranlage Siggerwiesen zurück. In den ersten dreißig Jahren ihres Bestehens wurden mehr als 320 Millionen Euro in Projekte investiert.

Gut 25 Gemeinden entsorgen hier ihr Abwasser, mehr als 50 ihre Abfallstoffe und 16 Gemeinden werden mit frischen Trinkwasser beliefert.

Weblinks

Quellen

  • Salzburger Nachrichten
  • Homepage