Wegkreuz Haberl

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wegkreuz Haberl ist ein Kreuz in der Flachgauer Gemeinde Seeham.

Geschichte

Das erste Kreuz wurde um ca. 1850 aufgestellt und um 1932 restauriert. Um 1960 wurde an der gleichen Stelle ein neues Kreuz, angefertigt von Anton Altenberger, aufgestellt. 1996 wurde das jetzige Kreuz vom Bruder des Besitzers Johann Haberl angefertigt und danach aufgestellt. Die Christusfigur wurde gereinigt und neu gefasst.

Beschreibung

Das 2,4 m hohe Wegkreuzsteht neben der Straße vom Linabauern Richtung Gemeindegrenze Obertrum. Am Holzkreuz ist ein zweites Kreuz in Kleeblattform angebracht, die Christusfigur zeigt den 4- Nageltypus. Das gusseiserne Kreuz und die Christusfigur sind gold- und silberfarben gefasst. Über dem Korpus hängt ein gold gefasstes Schild mit der Kreuzesinschrift 'INRI'. Vor der Witterung schützen eine senkrecht verlattete Rückwand und ein mit Holzschindel gedeckte Satteldach. Unter der Holzkonsole ist eine kleine Gedenktafel für Elly Kobler, der Tante des jetzigen Besitzers, angebracht.

Quelle