Anita Crepaz

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anita Crepaz (* 1963), "im Zeichen des Wassermanns" [1], ist Familien- und Sexualtherapeutin, sowie Kolumnistin der Salzburger Nachrichten .

Beruf

"Meine Erfahrung schöpfe ich aus der Begegnung mit unterschiedlichsten Menschen: Durch meine unverschämte Neugierde, Aufmerksamkeit, Selbstreflexion und Hingabe." [2]

  • Abgeschlossene Ausbildung als Büro-Kauffrau
  • Seit 1984 Erwachsenenbildung
  • Leitung und Begleitung von Mutter-Kind Gruppen, Mädchen- und Frauengruppen, Betreuung von „schwer erziehbaren“ Jugendlichen
  • Seit 1994 Systemische Familientherapeutin
  • Begleitung von über tausend KlientInnen
  • Fortwährende Supervision und Fortbildung
  • Forschung im Bereich Partnerschaft und Familie, sowie Sexualität, Politik, Moral und Tradition

Therapeutische Grundlagen

  • Systemische Familientherapie

Weiterbildung

  • Analytische Therapie
  • Ericksonsche Hypnotherapie
  • Gestalttherapie
  • Narrative Therapie
  • Sexualtherapie
  • Tiefenpsychologie

Privat

"Humor und Ernsthaftigkeit in guter Kombination, sowie Verstand, Intuition und ernsthaftes Interesse an zwischenmenschlichen Begegnungen, sind wichtige Gewürze in meinem Leben. Ich führe ein wunderbares, spannendes Leben und bin sehr glücklich mit meinen Lieben. Die Natur lässt mich immer wieder kräftig durchatmen und staunen, Literatur beflügelt meine Seele. Ich genieße es Musik aus allen Richtungen zu hören. Manchmal male, und oft lese oder schreibe ich."[3]

Besonderen Wert legt sie auf gesunde, abwechslungsreiche Ernährung und geistreiche Gespräche. Aus all dem und natürlich auch aus meiner beruflichen Tätigkeit, schöpft sie Energie und Freude

Anita Crepaz ist in zweiter Ehe mit Michael verheiratet. Und Mutter von Lisa (* 1984), Flora (* 1988) und Mira (* 1995). Ferner hat Anita Crepaz noch eine Stieftochter Antonia (* 1993), die in Innsbruck lebt und gelegentlich nach Salzburg zu Besuch kommt.

Weblinks

Fußnoten

Crepaz, Anita