Café Bellinis

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Café Bellinis ist ein Kaffeehaus in der Stadt Salzburg.

Beschreibung

Das Café befindet sich in der Nordwestecke des Schlosses Mirabell an der Ecke Mirabellplatz zum Beginn Rainerstraße. Die Räume gehören der Stadtgemeinde Salzburg.

Die GSWB-Tochterfirma KgL verwaltet 1 693 stadteigene Wohnungen und 159 weitere Lokalitäten, darunter auch Gastronomie-Räumlichkeiten. Eines ist das italienische Café Bellinis. Für das Lokal mit 81 m² wurde bis 2019 nur ein Mietzins samt Betriebskostenpauschale von rund 1.420 Euro netto/Monat verrechnet wie ein Amtsbericht im November 2019 zeigte. Basis ist ein Mietvertrag aus dem Jahr 1976, in den mittlerweile der dritte Mieter eingestiegen ist. Dieser soll das Vierfache an Miete zahlen, wie im Magistrat Salzburg kolportiert wird.

Seit 2000 ist eine Firma der Trumer Brauerei Mieterin des Lokals. Mit 1. Jänner 2017 ist der damals neue Brauereichef Josef Sigl jun. in den Vertrag eingestiegen. Er bestätigt prinzipiell, dass er das Lokal teurer weiterverpachtet, da er über eine halbe Million Euro investiert hatte und damit auch ein Risiko auf sich genommen hat. Die aktuelle Pacht (2019) an seinen Subpächter aus Südtirol, der dort seit dem Jahr 2000 das Bellinis betreibt, wollte Sigl nicht nennen. Der Brauereichef bestätigt aber, dass man sich aufgrund einer Klagsdrohung der Stadtgemeinde außergerichtlich auf eine höhere Miete geeinigt habe. Im Amtsbericht wurden zwei Dinge fixiert: Erstens wurde der Mietzins, den Sigl an die Stadt zahlt, auf 3.000 Euro netto im Monat (zuzüglich 160 Euro Betriebskosten) angehoben - rückwirkend ab 1. Juli 2018. Zweitens wurde bei aktuellen wie künftigen Weiterverpachtungen ein Deckel von 4.500 Euro netto inkl. Betriebskosten eingezogen.

Quelle