Carl Heinrich Biber

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Carl Heinrich Biber von Bibern (* 4. September 1681 in der Stadt Salzburg; † 19. November 1749 ebenda), war ein Salzburger Hofkapellmeister des 18. Jahrhunderts.

Leben

Carl Heinrich Biber war eines von elf Kindern des namhaften Komponisten Heinrich Ignaz Franz Biber. Er erhielt seine Ausbildung als Geiger vor allem bei seinem Vater. 1704 unternahm Biber eine Studienreise nach Rom. Nach seiner Rückkehr und nach dem Tode des Vaters wurde er Violinist am Salzburger Fürstenhof, 1714 stieg er zum dann Vizekapellmeister und 1743 in der Nachfolge des Mathias Siegmund Biechteler zum Kapellmeister auf. Er war damit auch Vorgesetzter von Leopold Mozart.

Werk

Sein im Salzburger Domarchiv überliefertes Schaffen umfasst etwa 20 Messen und zahlreiche Kirchensonaten.

Quellen