Hauptmenü öffnen

Christoph Mannel

Christoph Chris Mannel (* 30. April 1974 in St. Martin am Tennengebirge) ist im Sporthandel tätig.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kindheit und Ausbildung

Mannel wurde in St. Martin am Tennengebirge als deutscher Staatsbürger geboren. Er absolvierte seine Ausbildung im Missionsprivatgymnasium St. Rupert der Steyler Missionare (SVD) in Bischofshofen und an der Universität Salzburg.

Karriere

Nach seinem beruflichen Einstieg bei Salomon konnte Mannel wertvolle Erfahrungen bei Völkl (Marker Tecnica Völkl Gruppe) – dem deutschen Marktführer im Skibereich – als Key Account Manager und weiters als Verkaufsleiter in den Bereichen Sales und Marketing sammeln. Mannel war maßgeblich daran beteiligt, dass Völkl im Jahr 2005 wieder zur Nummer 1 am deutschen Skimarkt wurde. Eine wesentliche Aufgabe bestand in der Verjüngung der Marke, die Segmente Freeride und Freestyle wurden entsprechend forciert.

Mitte 2008 wechselte Mannel zu PUMA nach Salzburg, dort war er als Sales Director tätig, um aber rasch einem Angebot der SALEWA-Gruppe zu folgen. Seit August 2009 zeichnete Mannel für die Geschäftsführung der OBERALP in Österreich verantwortlich. Das Unternehmen mit Sitz im salzburgerischen Bergheim existiert in Österreich seit mehr als 30 Jahren (1980) und konnte in den letzten Jahren, bedingt durch den Outdoor- und Bergsporttrend, eine rasante Entwicklung erfahren. „Alpine Kompetenz“ ist das Schlagwort des Unternehmens, das sich mittlerweile unter den fünf größten Sportartikelunternehmen in Österreich befindet!

Bis zum heutigen Tage sind die Marken Salewa (Bergsportartikel), Dynafit (Skitourenequipment), Wild Country (Kletterhartware), Pomoca (Fellhersteller für Aufstiegshilfen), Speedo (Schwimmartikel) und Silva (mobile lights) in die Distribution für Österreich übernommen worden. Die Salewa Vertriebsgesmbh wurde dadurch in 2011 zum Marktführer in Österreich und zählt zu den zehn größten Großhandelspartnern im österreichischen Sportartikelmarkt. Mitte 2015 firmierte das Unternehmen um und nennt sich seitdem OBERALP Austria GmbH.

Neben dem Großhandel wurde verstärkt in eigene Retail- und Franchiseprojekte investiert – alleine im Jahr 2012 wurden drei weitere Franchisestores eröffnet (u.a. in Saalfelden am Steinernen Meer).

Mannel ist zudem für seine multisportliche Ausrichtung bekannt: neben Tennis auf Landesliganiveau war Mannel lange Jahre im Amateurfußballbereich (u.a. als Spielertrainer) tätig. Zudem verschreibt er sich seit Jahren dem Ausdauersport (Laufen, Mountainbike, Rennrad, Skitouren) und dem Alpinismus (Klettern; Bergsteigen). Mit der Teilnahme an zahlreichen Extremsportveranstaltungen (Bike Transalp, Rennrad Transalp, Lauf-Marathons; Patrouille des Glaciers, Tour du Rutor, Mezzalama, Mountain Attack ...) hat er seine mentalen und körperlichen Fähigkeiten unterstrichen!

Von Mitte 2016 beginnend übernahm Christoph Mannel bis Mitte 2017 die Leitung der Region Central Europe der Oberalp Gruppe und war verantwortlich für die Geschäftsführung in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Mannel verließ dann die Oberalp um ab Mitte 2017 bei der Marker Dalbello Völkl Austria GmbH als Managing Director in Andorf (Oberösterreich) tätig zu sein. Neben Österreich sind die Länder Tschechien, Slowakei, Slowenien und Kroatien in seiner Verantwortung. Mannel zeigt sich in einem kompetitiven Markt für dir Positionierung der Premiummarken mit einem selektivem Vertriebssystem verantortlich.

Quelle