Duxnerkreuz

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Duxnerkreuz ist ein Wegkreuz in der Pinzgauer Stadt Saalfelden am Steinernen Meer.

Geschichte

Über das ursprüngliche Kreuz gab es zwischen dem Duxner- und dem Neuhausbauern Meinungsverschiedenheiten. Darum entschloss sich der Duxnerbauer ein neues Kreuz in unmittelbarer Nähe seines Hofes zu errichten. Die Christusfigur schnitzte Herr Kreuzer aus Großarl. Die Einweihung nahm Dechant Johann Madersbacher Mitte der 1950er-Jahre vor.

Beschreibung

Das Duxnerkreuz steht am Rand eines Feldweges in der Nähe des Duxnerbauernhofes. Der große Kreuzkasten hat einerautenförmiger Rückwand, ein flaches Satteldach mit Holzschindeldeckung mit Zierlatten und geschwungene kielbogenförmig geschnittene Seitenteile. Im Kasten befindet sich eine gefasste Christusfigur im Dreinageltypus. Die Wundmale des Gekreuzigten sind betont. Das Haupt neigt sich zur rechten Schulter. Am unteren Ende ist eine Eisenlaterne befestigt. Über der Christusfigur befindet sich eine längliche Fahne mit dem Christusmonogramm 'INRI'. Vor dem Kreuz steht eine Holzbank.

Quelle