Gnigler Zimmermuseum

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Gnigler Zimmermuseum ist ein Heimatmuseum in der Neuhauser Kunstmühle im Salzburger Stadtteil Gnigl.

Allgemeines

Das aus einer Idee des Vorsitzenden des Stadtteilvereins Gnigl, Gerhard Flöckner, entstandene Museum wurde am 18. Dezember 2010 eröffnet. Die Betreiberin der Neuhauser Kunstmühle, Elisabeth Topic-Matutin, hatte sich bereit erklärt, einen Teil der Mühle dafür zur Verfügung zu stellen.

Neben der Gnigler Stadtteilchronik und Unterlagen des Gnigler Männergesangsvereins findet man in diesem Museum auch Fundstücke der römischen Villa, deren Fundamente man im Minnesheimpark ausgegraben hatte.

Quelle

Salzburger Woche, Ausgabe Stadt Nachrichten, 17. Dezember 2010