Hauptmenü öffnen
Dieser Artikel hat einen Salzburgbezug
Der Inhalt dieses Artikels hat einen Salzburgbezug, der mindestens eine der Salzburgwiki-Artikel-Richtlinien erfüllt.


Jennergipfel
Jenneransicht von St. Bartholomä aus

Der Jenner ist ein 1 874 m ü. A. hoher Berg in den Berchtesgadener Alpen im Gemeindegebiet von Schönau am Königssee.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Der südöstlich von Berchtesgaden und östlich des Königssees gelegene Berg ist im Winter für Skifahren (ein Sessellift sowie drei weitere Aufstiegshilfen) und im Sommer für Wandern geeignet.

Wandern

Von Schönau führen zwei Wanderwege auf den Berg, wobei der Gipfel selbst nur über einen Steig vom Königsberggraben im Osten erreichbar ist. Die Jennerbahn befördert Wandern ebenfalls auf den Berg bis fast auf den Gipfel.

An der Südflanke führt ein Wanderweg den Königssbach entlang durch den Königsberggraben auf das Torrener Joch (1 733 m ü. A.) nach Salzburg ins Bluntautal.

Erreichbarkeit

Vom Königssee aus bringt die Gondel der Jennerbahn Wanderer in 25 Minuten auf den Gipfel. Bei schönen und klaren Wetter bietet sich eine Panoramaaussicht über mehr als hundert deutsche und österreichische Bergspitzen. Besonders beeindruckend der Blick auf den 1 200 m tiefer liegenden Königssee.

Man kann auch über den Obersalzberg auf der Dürrecker Straße (bis zu 21 % Steigung) bis nahe an die Mittelstation der Jennerbahn mit dem Auto fahren. Der Parkplatz ist gebührenpflichtig, wie fast alle Parkplätze im Berchtesgadener Land.

Almen

  • Königsbergalm, die nicht touristisch bewirtschaftet ist
  • Mitterkaseralm (1 534 m ü. A.) im Nordosten des Berges; sie ist Sommer von Anfang Mai bis Ende Oktober geöffnet und im Winter bei Skibetrieb von Dezember bis April.

Berghütten

Im Osten des Berges befindet sich die Berghütte Schneibsteinhaus.

Quellen