Johanna Maier

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Titelbild des Kochbuches "Meine Kochschule"

Johanna Maier (* 1. Jänner 1951 in Radstadt) ist eine österreichische Spitzenköchin in der Pongauer Gemeinde Filzmoos.

Leben

Johanna Maier absolvierte im Sporthotel in Radstadt eine Koch- und Kellnerlehre. 1969 ging sie mit ihrem späteren Ehemann, Dietmar Maier, als Au-Pair nach Paris, Frankreich. Nach Übernahme des Hotels Hubertushof in Filzmoos von ihren Schwiergereltern war Johanna Maier von 1973 bis 1984 für den Servicebereich im Hotel zuständig. Seit 1984 ist Maier Küchenchefin im Hubertushof. 1985 besuchte sie bei Dieter Müller ein Kochseminar in Bischofshofen. Von 1985 bis 1987 absolvierte sie diverse Praktika, unter anderem bei André Jaeger in Schaffhausen, Schweiz, und Jean-Georges Vongerichten in New York, USA. 1987 wurde Maier vom renommierten Restaurantführer Gault Millau die Erste Haube verliehen. Im Laufe der folgenden Jahre steigerte sich ihre Kochkunst immer mehr - heute gilt sie deshalb in der Riege der internationalen Spitzenköche als beste Köchin der Welt.

Leistungen

Johanna Maier ist die erste und bislang einzige Köchin, die vom Restaurantführer Gault Millau mit vier Hauben sowie vom Guide Michelin mit zwei Sternen ausgezeichnet wurde.

Auszeichnungen

  • Großes Verdienstzeichen des Landes Salzburg (2010)
  • 1. Haube 1987, Gault Millau
  • Trophée Gourmet des Gourmetmagazins "A la Carte"
  • 2. Haube 1993, Gault Millau
  • Köchin des Jahres 1996, Gault Millau
  • 3. Haube 1998, Gault Millau
  • 4. Haube November 2001, Gault Millau
  • 2 Sterne im Guide Michelin 2005, 2006

Literatur

  • Johanna Maier, Kochbuch, 2003 ISBN 3899102088.
  • Meine Kochschule, Kochbuch, 2005 ISBN 3899102746.

Weblinks

Quellen

  • Website des Hotel Hubertus
  • Website "Die besten Köche"

Maier, Johanna