Josef Herzog

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Herzog (* 25. Oktober 1893 in Krössenbach; † 23. Mai 1951 in Innsbruck, Tirol)[1], war Bürgermeister der Pinzgauer Gemeinde Bruck an der Großglocknerstraße.

Leben

Josef Georg ("Sepp") Herzog war der uneheliche Sohn von Maria Herzog. Der Arbeiter und spätere Trafikant war in der NS-Zeit aufgrund seiner Gesinnung inhaftiert. Nach dem Krieg wurde er 1945 zum Bürgermeister ernannt. In dieser Funktion war er bemüht, das NS-Unrecht wieder gut zu machen. So sorgte er für die Rückkehr der in der NS-Zeit vertriebenen Barmherzigen Schwestern. Nach der regulären Bürgermeisterwahl im April 1946 übergab er das Bürgermeisteramt an Friedrich Kasper.

Quellen

Zeitfolge