Maria Schweigerd

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Maria Schweigerd (* 29. März 1897; † 27. November 1970) war Lehrerin sowie zeitweilig provisorische Schulleiterin der Volksschule der Tennengauer Gemeinde Vigaun.

Leben

Maria Schweigerd war seit 1928 mit kurzer Unterbrechung (von September 1945 bis 1. März 1946) bis zu ihrer Pensionierung am 1. Juli 1956 als Lehrerin an der Volksschule Vigaun tätig. Vom 15. Juni 1932 bis zum 1. September 1933 und vom 17. Februar bis zum 2. März 1953 übernahm sie auch die provisorische Schulleitung.

Ehrung

In Würdigung ihrer Verdienste verlieh ihr die Gemeinde Vigaun am 2. August 1956 ihre Ehrenbürgerschaft.

Quelle

  • Tonweber, Alois: Die Entwicklung des Schulwesens, in: Vigaun. Von Natur, Kultur und Kur. Gemeinde Vigaun 1990, S. 145 und 180.
Zeitfolge
Vorgänger


Andreas Schwab
Wilhelm Jurek

provisorische Schulleiterin der
Volksschule Vigaun

1932–1933
1953–1953
Nachfolger


Wilhelm Jurek
Josef Neureiter (prov.), Willibald Düll