Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Martin Hiden

Quelle:Wikimedia Commons

Martin Hiden (* 11. März 1973 in Stainz, Weststeiermark) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Martin Hiden und Salzburg

Martin Hiden kam 1994 von Sturm Graz zum SV Austria Salzburg, spielte bis 1996 in 54 Spielen für die Violetten und erzielte dabei zwei Tore. In der Saison 1994/1995 wurde er mit Salzburg österreichischer Meister und erreichte die Gruppenphase der Champions League. Im Sommer 1996 wechselte Hiden zurück zu Sturm Graz.

Im Sommer 2010 kehrte Martin Hiden noch einmal nach Salzburg zurück. Er wurde von den Red Bull Juniors als Führungsspieler für die Regionalliga West verpflichtet. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere wurde er Co-Trainer unter Gerald Baumgartner bei den Red Bull Juniors. Er begleitete in der gleichen Position Baumgartner zum FC Pasching, dem Kooperationsklub von Red Bull Salzburg, wo ihnen zuerst der Klassenerhalt gelang. In der Saison 2012/2013 gelang dem FC Pasching der sensationelle Sieg im ÖFB-Cup.

Weiterführend

Für Informationen zu Martin Hiden, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema


Quelle

  • de.wikipedia.org
  • Salzburger Nachrichten

Weblinks

 Martin Hiden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons