Michael von Wolkenstein

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabmal des Michael Freiherrn von Wolkenstein-Rodenegg in der Peterskirche

Michael Freiherr von Wolkenstein-Rodenegg († 6. Juni 1604 in Salzburg) war von 1586 bis 1604 Dompropst.

Leben

Michael war ein Sohn Christophs des Älteren Freiherrn von Wolkenstein-Rodenegg aus dessen Ehe mit Ursula Freiin von Spaur. Er trat in den geistlichen Stand und wurde am 23. Juni 1586 Dompropst und Erzpriester zu Salzburg. Wolkenstein hat die Dompropstei größtenteils neu erbaut.

Im Jahre 1600 kam er in den Besitz des Adelsitzes Aiglhof.

Er liegt in der Georgenkapelle zu St. Peter begraben.

Quelle

  • Constant von Wurzbach, Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich