Murberge

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Murberge stellen die östliche Begrenzung des Lungauer Beckens dar.

Geografie

Sie sind der westliche Teil des so genannten Tamsweg-Seckauer Höhenzuges. Im Süden werden die Murberge vom Murtal begrenzt, im Norden durch die Talfurche Leißnitztal - Seetaler Sattel - Ranten sowie den Schladminger Tauern.

Die höchsten Gipfel auf Lungauer Gebiet sind der Gstoder (2 140 m ü. A.) und der Lasaberg (1 935 m ü. A.).

Geologie

Der Höhenzug besteht aus einer Synklinale[1] von Granatglimmerschiefer mit Einlagerung von Marmoren, Amphiboliten, Quarziten und Schiefergneisen im Muldenkern.

Quellen

Einzelnachweis