Ordensschwestern der Dominikanerinnen

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ordensschwestern der Dominikanerinnen waren bis Sommer 2011 in Salzburg vertreten.

Allgemeines

Die letzten sechs Ordensschwestern kehrten im Sommer 2011 in ihr Mutterhaus in Ilanz in der Schweiz zurück. Dies teilte die Priorin, Schwester Lucina Vieli, Mitte Juni der Öffentlichkeit mit.

Nachwuchsmangel machte diesen Schritt notwendig. In den besten Zeiten waren 18 Dominikanerinnen in Salzburg tätig gewesen. Von den sechs übrig gebliebenen Schwestern waren vier über 80 Jahre alt.

Geschichte

Die erste Dominikanerinnen-Niederlassung in Salzburg entstand im Jahr 1910 in Form des Thomas-Michels-Hauses. Das Albert-Magnus-Haus, ein Seniorenpflegeheim in Salzburg, betreuten die Dominikanerinnen von 1975 bis zur Übergabe an die Caritas Salzburg im Jahr 1989.

Quelle