Hauptmenü öffnen

Salzburgwiki β

Oscar Garcia

Testspiel FC Red Bull Salzburg gegen FK Mlada Boleslav 43.JPG

Óscar García Junyent (* 26. April 1973 in Sabadell, Spanien) ist ein spanischer Fußballtrainer und ehemaliger -spieler. Er arbeitete von 2015 bis 2017 als Trainer des FC Red Bull Salzburg.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Er durchlief die Fußballakademie des FC Barcelona und spielte unter anderem für FC Barcelona, Espanyol Barcelona und FC Valencia als offensiver Mittelfeldspieler. 1997 gewann er den Europapokal der Pokalsieger mit Barca.

Als Trainer begann er mit der U18 des FC Barcelona, mit Maccabi Tel Aviv wurde er israelischer Meister.

García und Salzburg

Bereits im Sommer 2015 sollte er Trainer der Salzburger werden, doch zerschlugen sich die Verhandlungen an Details. Nach dem Ende der Ära Zeidler wurde er am 28. Dezember 2015 als neuer Trainer des Vereins vorgestellt. Nach dem Aus Zeidlers wurde er mit Jahresbeginn 2016 jedoch Trainer der Salzburger. Unter seiner Führung erreichte der FC Red Bull Salzburg in der Meistersaison 2016/17 mit 81 Punkten einen vereinsinternen Rekord. Auch sein Punkteschnitt war der höchste aller bisherigen Trainer der Salzburger. Die 100-Punkte-Marke erreichte er bereits nach 45 Spielen als Trainer, was ebenfalls Bestmarke aller Salzburger Trainer ist. Nach Ende der Saison 2016/17 ließ García offen, ob er weiter Betreuer der Salzburger bleibt. Kurz danach wurde er Chefcoach bei AS St. Etienne, ihm folgte bei Red Bull Salzburg Marco Rose nach.

Erfolge als Trainer

  • Israelischer Meister: 2013
  • Österreichischer Meister: 2016, 2017
  • Österreichischer Cupsieger: 2016, 2017

Weiterführend

Für Informationen zu Oscar Garcia, die über den Bezug zu Salzburg hinausgehen, siehe zum Beispiel den Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum selben Thema


Quellen

  • FC Red Bull Salzburg
  • Wikipedia
  • FC Salzburg Wiki
Kader des FC Red Bull Salzburg in der Saison 2018/19