Peter Pfenninger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Peter Pfenninger Grabdenkmal im Lieferinger Friedhof
Marterl für Peter Pfenniger in der Zaunergasse

Peter Pfenninger (* 13. Jänner 1824 in Salzburghofen, Bayern; † 9. Juli 1882 in Salzburg), genannt "Fischer Peter", war ein Fischer.

Leben

Peter Pfenninger wurde in der Gemeinde Salzburghofen, dem heutigen Freilassing geboren. Er war der letzte Berufsfischer Lieferings, der am rechten Saalachufer, im Lieferinger- und Käferheimer Mühlbach sowie in den Saalachauen fischen durfte. Als der Ertrag so weit zurückgegangen war, dass auch er seinen Lebensunterhalt nicht mehr davon bestreiten konnte, überschrieb Peter Pfenninger mit Schenkungsbrief vom 25. April 1877 die gesamten Fischereirechte der Gemeinde Liefering. Diese Rechte sind unverkäuflich und sollen nach dem Willen Pfenningers für immer ein unveräußerliches Eigentum der Steuergemeinde Liefering bleiben. Nach der Eingemeindung von Liefering 1938 fielen die Fischereirechte an die Stadt Salzburg. Seit 1946 wird diese Schenkung von der Peter Pfenninger Schenkung Liefering verwaltet.

Ehrungen

Peter Pfenninger ist der Namensgeber der Peter-Pfenninger-Straße im Salzburger Stadtteil Liefering. Der Beschluss zur Namensgebung erfolgte vor 1938 durch die Gemeinde Liefering.

1952 wurde zu Ehren Peter Pfenningers der Peter-Pfenninger-Brunnen in Liefering errichtet.

1978 wurden die sterblichen Überreste von Peter Pfenninger, der nach seinem Tod am 9. Juli 1882 im Grab Nr. 3 am Lieferinger Friedhof beerdigt worden war, in ein Ehrengrab umgebettet.

1985 wurde am Beginn der Zaunergasse im Stadtteil Aiglhof ein Marterl errichtet. Das von Hans Rabitsch gestaltete Marterl erinnert an Peter Pfenningers Tod, der an dieser Stelle eingetreten war.

Quellen