Sgraffito am Kierlwirt-Haus

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Sgraffito am Kierlwirt-Haus.
Karte

Das Sgraffito am Kierlwirt-Haus ist ein Wandbild in der Müllner Hauptstraße im Salzburger Stadtteil Mülln.

Geschichte

Das Bild wurde in den Jahren 1959/60 von Kay Krasnitzky nach dem Wiederaufbau des bombenbeschädigten Hauses geschaffen. Krasnitzky war einer der vielseitigsten Künstler der Nachkriegszeit, seine Werke sind an zahlreichen öffentlichen Gebäuden des In- und Auslandes zu sehen.

Beschreibung

Die nach Norden ausgerichtete dreiteilige Fassade des Hauses Müllner Hauptstraße 33 folgt mit ihrem konvexen Grundriss der Straßenbiegung. Auf den etwas vorspringenden,drei Fensterachsen breiten Mittelteil zieht sich das Sgraffito über sämtliche Obergeschosse.

Auf terracottafarbigem Grund steht eine aus Linien und unterschiedlich getönten grauen und weißen Flächen gebildete Komposition. Unter den überwiegend abstrakten Zeichen sind einzelne als Bäume, Draperien, Blüten und Vögel erkennbar, andere bleiben verschlüsselt.

Quelle