Stiftung Wings for Life

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wings for Life ist eine gemeinnützige Stiftung für Rückenmarksforschung.

Allgemeines

Wings for Life wurde 2004 von Dietrich Mateschitz (Red Bull) und dem ehemaligen Motocross-Fahrer Heinz Kinigadner gegründet. Die Stiftung setzt sich zum Ziel mit Hilfe von Spendengeldern aussichtsreiche Forschungsprojekte zur Heilung von Rückenmarksverletzungen zu unterstützen. Die staatlich anerkannte Stiftung kann 100 Prozent ihrer Spendengelder für die Forschung einsetzen, da der administrative Aufwand von Wings for Life zur Gänze von Red Bull getragen wird.

Die Gründung der Stiftung geht zurück auf einen schweren Unfall von Kinigardners Sohn 2003, der dessen Querschnittlähmung vom 5. Halswirbel abwärts zur Folge hatte. Bereits Kinigardners Bruder Hans hatte 1984 ein ähnliches Schicksal erlitten und sitzt seither im Rollstuhl.

Personen

Wings for Life wird von Anita Gerhardter als Geschäftsführerin geleitet. Im Vorstand sitzt sie gemeinsam mit Stiftungsgründer Heinz Kinigardner und dem Wissenschaftlicher Direktor Jan Schwab. Den Stiftungsbeirat bilden Dietrich Mateschitz, der Rektor der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg, Prof. Dr. Herbert Resch und KTM-Chef Stefan Pierer.

Adresse

Fürstenallee 4
5020 Salzburg
Telefon: (06 62) 65 82-42 44
E-Mail: office@wingsforlife.com

Quelle

  • Homepage

Weblinks