Villa Bellegarde

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Villa Bellegarde ist eine nicht mehr existierende Villa in Salzburg-Aigen.

Geschichte

Die Villa Bellegarde (auch Villa Grein nach dem Besitzer Ernst Grein genannt, auch Villa Preuschen nach dem Adelsgeschlecht rheinländischer Herkunft Preuschen Freiherren von und zu Liebenstein) wurde 1860 [errichtet] und um den Baubeginn des Bildungshauses St. Virgil (um 1968) abgerissen. Das in einer Quelle[1] angeführte Abrissdatum 1963 kann jedenfalls nicht stimmen, da Salzburgwiki-Redakteur Peter Krackowizer in unmittelbarer Umgebung (Josef-Thorak-Straße) aufwuchs und sich erinnern kann, dass die Villa Bellegarde zu seiner Volksschulzeit (1964 - 1968) nicht (mehr) stand.

Die Villa Bellegarde stand etwas südöstlich des Bildungshauses St. Virgil, die Hauptzufahrt führte vor der heutigen beschrankten Zufahrt zum Bildungshaus von der Traunstraße her. Noch heute erkennt man den großen ovalen freien Platz im Park, an dem die Villa sich erhob. Südlich der Villa, an einer Geländestufe gegen Süden, befanden sich Gewächshäuser.

Quelle

  • Wikipedia Aigen (Salzburg)