Hauptmenü öffnen
Jahre

 |  18. Jahrhundert |  19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert |
 |  1830er |  1840er |  1850er |  1860er | 1870er | 1880er | 1890er |
◄◄ |   |  1857 |  1858 |  1859 |  1860 |  1861 | 1862 | 1863 | 1864 | 1865 | | ►►

Alle Artikel zum Jahr 1861:

Inhaltsverzeichnis

Ereignisse

In diesem Jahr
... wird Albert Mussoni zum Priester geweiht
... wird der Salzburger Turnverein gegründet
... wird Valentin Wiery, Bischof von Gurk, Mitglied des Herrenhauses und des Kärntner Landtags
... wird Josef Halter in den neu geschaffenen Salzburger Landtag und in den Landesausschuss gewählt
... wird das Salzburger Kirchenblatt gegründet
... wird das Amt des Landeshauptmanns in Salzburg geschaffen
... zieht der Orgelbauer Johann Nepomuk Carl Mauracher nach Salzburg
... beginnt die Schleifung der Lodronschen Befestigungen; es entwickelt sich die Elisabeth-Vorstadt
... in Neumarkt am Wallersee eine Bürgermusik aufgestellt, aus der sich die Trachtenmusikkapelle Neumarkt am Wallersee entwickelte
... bewirbt sich Anton Bruckner um die Leitung des Dom-Musikvereines und Mozarteum, wird aber nicht bestellt
... erscheinen die Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde erstmals
... wird Joseph Anton Schöpf Gemeinderat der Stadt Salzburg
... wird in der Rieserfernergruppe ein Gipfel nach Anton von Ruthner (Ruthner-Horn ) benannt
... wird Robert Ritter von Raab Regierungskonzipist in Salzburg
... wird Lorenz Zehentner Schulleiter der Volksschule Werfen
Februar
28. Februar: wird die Landesordnung für das Herzogtum Salzburg erlassen
März
finden die ersten Wahlen zum – freilich noch ständisch zusammengesetzten – Salzburger Landtag statt
29. März: ein kaiserliches Handschreiben verfügt die Wiedererrichtung selbstständiger Landesbehörden, insbesondere der Landesregierung: diese unterstand anfangs interimistisch Ernst Graf Gourcy-Droitaumont
31. März: Joseph Freiherr von Weiß wird von Kaiser Franz Joseph I. zum ersten Salzburger Landeshauptmann ernannt
April
6. April: der erste Salzburger Landtag tritt zusammen
29. April: der spätere Salzburger Erzbischof Franz de Paula Albert Eder tritt seine Tätigkeit als Reichstagsabgeordneter an
Mai
15. Mai: die am 29. März wieder errichtete, selbstständige Landesregierung nimmt ihre Amtstätigkeit auf
August
31. August: Ernst Graf Gourcy-Droitaumont scheidet aus dem Amt des Landespräsidenten

Geboren

In diesem Jahr
... Karl Kaser in Tischnowitz (Mähren),Pionier der Gebirgsfotografie
Februar
5. Februar: Franz Kulstrunk in Radstadt, Lehrer und Maler
17. Februar: Karl Adrian, Schulrat, Heimatforscher und Gründungsmitglied des Vereins für Heimatschutz und Denkmalpflege in Salzburg
April
2. April: Isidor Kammerlander in Neukirchen; Gastwirt und Hauptmann der Freiwilligen Feuerwehr in Neukirchen
Mai
25. Mai: Hermine Bechinsky in Teltsch, ein aus Salzburg deportiertes Opfer des Nationalsozialismus
Oktober
13. Oktober: Eduard Höllrigl in Tirol, Buchhändler der Buchhandlung Höllrigle
Dezember
27. Dezember: Robert Claudi (senior) in Ried im Innkreis, , Kaufmann in der Stadt Salzburg

Gestorben

April
6. April: Friedrich Graf Herberstein in Graz, war von 1850 bis 1852 der erste Statthalter
17. April: Alois Taux, erster Chefdirigent des Mozarteum Orchesters und Gründer der Salzburger Liedertafel
August
18. August: Ignaz Kürsinger, Beamter, Schriftsteller und Topograph, "Landesvater des Pinzgaus"

Siehe auch

Hier könnten sich noch weitere Artikel verstecken:

Seiten die auf 1861 verlinken.

Bitte unter den Rubriken Ereignisse/Geboren/Gestorben eintragen.

Weblinks

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "1861"