Villa Kast

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Villa aus dem Mirabellgarten gesehen

Die Villa Kast steht am Mirabellplatz in der Salzburger rechtsufrigen Altstadt und ist das Stammhaus der Galerie Thaddaeus Ropac.

Geschichte

Die klassizistische Villa wurde für den Lebensretter des Kaisers Franz Joseph I., Maximilian Karl Graf O'Donnell, errichtet.

Der Graf ließ über dem Tor der Villa das Wappen anbringen, das ihm der Kaiser verliehen hatte: Ein kaiserlicher Dopppeladler, von dem ein Menschenarm ein Kreuz wegzieht.[1]

Der Name „Villa Kast“ geht auf die Familie Kast (von Ebelsberg) zurück, die das Gebäude nach dem Tod des Grafen O'Donnell erwarb.

Heute ist die Villa im Besitz der Barone Mayr-Melnhof und das Stammhaus der Galerie Thaddaeus Ropac.

Quelle

Fußnote

  1. Peter Broucek, Ein General im Zwielicht: die Erinnerungen Edmund Glaises von Horstenau (Wien/Köln/Graz: Böhlau 1980). ISBN 3205087402. S. 166.