Wetterkreuz Thomabauer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wetterkreuz Thomabauer ist ein Wegkreuz in der Flachgauer Gemeinde Anthering.

Geschichte

Vermutlich Anton Braunwieser errichtet das Kreuz um 1925. Laut Überlieferung wurde dieses Kreuz errichtet um schwere Gewitter und Missernten fernzuhalten. Das Kreuz wurde 1975 und 2005 restauriert.

Beschreibung

Das 3,8 m hohe nach Osten ausgerichtete aus Eichenbrettern gefertigte Kreuz steht an der L 257 an der Abzweigung im Ortsteil Großlehen. Am Kreuz befestigt sind ein auf Blech gemaltes 'INRI'-Zeichen und ein Blechschnittchristus. Neben dem Kreuz sind zwei Thujen gepflanzt. Am Fuß des Kreuzes steht ein aus einem Stück Rundholz angefertigter Blumentrog.

Quelle

Marterl.at