Hauptmenü öffnen

Zentralgarage Alpenstraße

Die Zentralgarage Alpenstraße im Salzburger Stadtteil Alpensiedlung beherbergt alle Obusse und Dieselfahrzeuge von StadtBus.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die früher so genannten Städtischen Verkehrsbetriebe Salzburg hatten nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Zentrale in der Zentralgarage Alpenstraße. Am 13. September 1949 fand die Spatenstichfeier statt, 1951 konnte der Vollbetrieb aufgenommen werden.

Im Laufe der Zeit wurde das Gelände erweitert, soweit es die umliegende Verbauung noch zugelassen hatte.

Allgemeines

Auf dem Gelände befinden sich nicht nur die Garagen (großen Hallen, die vorne und hinten offen sind, damit die Oberleitungsbusse problemlos ein- und ausfahren können), sondern es werden auch Wartungs- und Reparaturarbeiten dort durchgeführt.

Organisation

Zwischen vier und fünf Uhr Früh fahren erste Busse aus der Garage, um auf bestimmten Linien andere Buschauffeure "einzusammeln", sie zur Zentralgarage zu bringen, damit diese dann zwischen fünf und sechs Uhr alle weiteren Fahrzeuge für den Linienbetrieb in Dienst nehmen können.

Quellen