Zwölferhorn

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zwölferhorngipfel
Karte
Zwölferhorn, Sommer 2011
Talblick, Juni 2014
Zwölferhorn mit St. Gilgen und Wolfgangsee

Das Zwölferhorn, im Volksmund Zwölferhörndl genannt, ist ein Berg mit 1 521 m ü. A. im östlichen Flachgau im Salzkammergut südlich des Gemeindezentrums von St. Gilgen am Wolfgangsee.

Geografie

Das Zwölferhorn ist einer der nördlichsten Berge der Osterhorngruppe, zählt auch zu den Salzkammergut-Bergen, eine Untergruppe in den Nördlichen Kalkalpen. Markant die Gamswand unmittelbar oberhalb des Gemeindezentrums von St. Gilgen. Der Elferstein ist eine markante Kuppe an der östlichen Seite des Zwölferhorns mit eine grandiosen Aussicht.

Als Aufstiegshilfe führt eine nostalgische Kabinenseilbahn, die Zwölferhorn-Seilbahn, von St. Gilgen-Zentrum bis knapp unter den Gipfel.

Wandern

Zu Fuß kann man den Berg nicht nur von St. Gilgen aus erreichen, sondern auch über die Tiefbrunnau. Vom Zwölferhorn führt ein Panorama-Rundwanderweg über die Arnikahütte zur Pillsteinhöhe. Der Höhenunterschied ist gering und der einfache Weg ist etwa 1 500 Meter weit. Die Gehzeit für die Rundwanderung am Panoramaweg ist etwa 1 Stunde.

Almen und Wirtshäuser am Berg

Zum Almgebiet der Saustallalm, das auch die Zwölferhornalmen genannt wird, auf etwa 1 075 m ü. A. gehören folgende drei Almhütten:

Unterhalb des Gipfels befinden sich

Im Bereich der Gamswand befinden sich die Gamswandhütte sowie das Berggasthof Weißwand.

Östlich unterhalb des Gipfel befinden sich die Steingraben- und Farchbachalm, südlich die Illingeralm, Illingerbergalm, Braunauer Hütte, Stubneralm sowie südöstlich die Hochebenalm.

Bildergalerie

Almhütten

weitere Bilder

 Zwölferhorn – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien im Salzburgwiki

Quellen

Weblink