Alloclemensia mesospilella

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alloclemensia mesospilella (Incurvaria mesospilella Herrich-Schäffer, 1854) ist eine Art aus der Ordnung Lepidoptera, Familie Incurvariidae.

Verbreitung, Lebensraum und Phänologie

Obwohl A. mesospilella in Salzburg bis vor kurzem erst ein einziges Mal, am 15. Juli 1990 am Tappenkarsee in den Radstädter Tauern, nachgewiesen wurde (Zone IV, Zentralalpen, nach Embacher et al. 2011, siehe auch Kurz & Kurz 2019), dürfte sie in den Gebirgsregionen des Landes in der montanen und subalpinen Zone viel weiter verbreitet sein. Wie bei den meisten ihrer Verwandten werden die Imagines aber nur selten gefunden, vermutlich auf Grund ihrer oft frühmorgendlichen Flugzeit. So wurden am 28.9.2018 zahlreiche Minen und auch eine Raupe am Eingang zur Ladenbachschlucht in Hintersee (Zone II, Nördliche Kalkalpen, nach Embacher et al. 2011) an der Nahrungspflanze der Raupe, Saxifraga rotundifolia (Rundblättriger Steinbrech), gefunden. Lebensraum der Art sind demnach feuchte, schattige Stellen an Waldrändern, in Schluchtwäldern und in der Krummholzzone. Die Imagines fliegen in einer Generation im Jahr.

Biologie und Gefährdung

Nach den neuesten Funden der Raupen in Hintersee kann A. mesospilella in Salzburg wohl als ungefährdet angesehen werden, auch wenn sie bestimmte Ansprüche an den Lebensraum zu stellen scheint. Geeignete Lebensräume sind in Salzburg aber weit verbreitet. Die Raupen minieren jung in den Blättern von Saxifraga rotundifolia und leben später in einem aus Blattstücken hergestellten Sack am Boden.

Weiterführende Informationen

Allgemeine Informationen und Hilfe:

Naturkundliche Gesellschaft

Logo nkis.jpg

Projekt: Fauna und Flora von Salzburg

Quellen