August Arnold

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Arnold (* 12. September 1898 in Werfen, Pongau; † 7. April 1983 in München, Bayern) war ein österreichischer Kameramann, Regisseur und Produzent und - gemeinsam mit dem Deutschen Robert Richter - Mitbegründer der Arnold & Richter Cine-Technik (kurz: ARRI).

Leben

Arnold und Richter gründeten am 12. September 1917, an Arnolds 19. Geburtstag, ihre erste eigene Firma in München. Beide wollten eigentlich Kameraleute sein, waren aber von den Beschränkungen der relativ neuen Filmtechnik so irritiert, dass sie sich entschlossen bestehendes Material zu verbessern. Bereits 1924 entstand aber auch die erste gänzlich in Eigenregie produzierte Amateurkamera. Revolutionär war dann 1937 die Entwicklung der ersten 35-mm-Filmkamera mit Spiegelreflex-System, an der auch der Chefkonstrukteur Erich Kästner beteiligt war. Beide erhielten 1982 für diese Erfindung den Oscar der amerikanischen Academy of Motion Picture Arts and Sciences.

Arnold wurde 1972 weiters mit dem Bayrischen Verdienstorden ausgezeichnet.

Filme

als Kameramann

  • Der rote Reiter (1918)
  • Die Rache im Goldtal (1919)
  • Der schwarze Jack (1919)
  • Der Todescowboy (1919)
  • Weltstadtbanditen (1920)
  • Vorsicht! Hochspannung! Lebensgefahr! (1920)
  • Die Eisenbahnräuber (1920)
  • Der Vampyr (1920)
  • Hyänen der Welt (1921)
  • Die Flammenfahrt des Pacific-Express (1921)
  • Der Todessegler (1921)
  • Unter Blutschuld (1923)

als Produzent (Auswahl)

  • Wer zuletzt lacht (1920)
  • Texas Freds Brautfahrt (1920)
  • Die Rache des Mexikaners (1920)
  • Die Geier der Goldgruben (1920)
  • Der Liebesrausch (1920)
  • Das schwierige Testament (1921)
  • Der gelbe Würger (1921)
  • Beisetzungsfeierlichkeiten des bayerischen Königspaares am 5. November (1921)
  • Der Weg zur Sonne (1922)
  • Die Abenteuer eines Pechvogels (1923)
  • Der Fluch der Protektion (1923)
  • Das große Fußballwettspiel in München (1924)
  • Das deutsche Museum in München (1925)
  • Das Mädel vom Buchnerhof (1925)
  • Bekämpfung des Hederichs (1925)
  • Die Besteigung der Zugspitze (1927)
  • Im Land der Dolomiten (1931)
  • Die Stammtischbrüder. Eine Kurzgeschichte mit tragischem Ausgang (1932)
  • Eine Stadt wächst aus dem Boden (1934)
  • Die Frauen vom Tannhof (1934)
  • Ehre und Recht (1935)
  • Berchtesgaden im Winter (1935)
  • Kalte Füße (1936)
  • Der rettende Engel (1940)
  • Heimat und Dschungel, Freiheit und Gitter (1943)
  • Ruf der Heimat (1944)
  • Schönes Schweizerland (1952)
  • Fliegen einst und jetzt (1956)
  • Zauber der Dolomiten (1959)

als Darsteller

  • 18 Bilder mit der Hand (1972)

Quellen

  • ARRI Homepage
  • Filmportal.de [1]