Cinétheatro

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Cinétheatro ist ein Veranstaltungsort in der Pinzgauer Marktgemeinde Neukirchen am Großvenediger.

Allgemeines

Die Geschichte des Cinétheatro geht einher mit der Gründung des Kulturvereins m²-Kulturexpress im Jahr 1987. Er war aus der Theatergruppe Neukirchen hervorgegangen und hatte sich im ehemaligen Kogler-Kino in Neukirchen mit Hilfe einiger unentwegter Freiwilliger und ohne große Förderungsmittel eine neue Spielstätte geschaffen. 1992 konnte Charly Rabanser mit Hilfe von Landesförderungen und Sponsoren als Leiter des Cinétheatros fix angestellt werden. Hubert Kirchner ist es zu verdanken, dass im Cinétheatro auch wieder Kinofilme zu sehen sind.

Neben den Eigenproduktionen des m²-Kulturexpress kommen auf der Bühne des Cinetheatros Kabarett-, Musik-, und Tanzveranstaltungen zur Aufführung. Kindertheater finden monatlich statt und Schulen nutzen die Räumlichkeit für Lesefeiern.

2002 wurde die Spielstätte mit großem Aufwand renoviert, die erforderlichen Mittel konnten unter anderem durch die "Impuls"-Gelder des Landes aufgebracht werden. Außerdem sperrte in diesem Jahr ein lang ersehnter Gastronomiebetrieb im Haus seine Pforten auf.

Adresse

Cinetheatro
Rosental 191
5741 Neukirchen

Quellen

  • Salzburger Nachrichten
  • Landcard.at [1]

Weblinks