Dechant Hesselbach'sches Stipendium

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Dechant Hesselbach'sches Stipendium war ein Stipendium für in Köstendorf, Neumarkt oder Henndorf Geborene, die in der Stadt Salzburg ernstlich entschlossen waren Gymnasial-Studien zu betreiben.

Geschichte

Ins Leben hatte diese Stiftung Johann Hesselbach, Pfarrer in der Pfarre Köstendorf, gerufen.

Die Stiftung war mit einem jährigen Betrag von 160 Gulden ausgestattet. Die Verleihung fand mit Beginn des zweiten Semesters eines laufenden Studienjahres statt. 1875 waren es nur 150 Gulden gewesen.[1]

Quellen

Einzelnachweise

  1. Quelle ANNO, Salzburger Zeitung, Ausgabe vom 17. August 1875, Seite 6