Denkmalgeschützte Objekte in St. Veit im Pongau

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte nennt die Objekte unter Denkmalschutz in der Pongauer Marktgemeinde St. Veit im Pongau.

Liste

Bild Bezeichnung Adresse
Pfarrachsteinkapelle: Die Kapelle mit bemerkenswertem spätbarockem Inventar wurde 1977 restauriert.
Bauernhof (Anlage), Wimmgut
St. Veiter-Straße 45
Kapelle der Lungenheilstätte hl. Kreuz
Die Heilig-Kreuz-Kapelle mit einem rechteckigen Langhaus und einer niedrigeren eingezogenen Rundapsis ist mit einem mehrfach gegliederten Holzschindeldach gedeckt. Der Kapellenraum hat eine Holzkassettendecke. 1927 oder 1928 malte Theodor Kern die Fresken, welche in späterer Zeit mit Kalk übertüncht, und heute wiederum freigelegt sind. Eingeschoßige Anbauten beinhalten eine Vorhalle und die Sakristei. Der Dachreiter hat rundbogige Schallfenster
Bauernhaus Wallnergut
Bauernhaus Wallnergut, Heimatmuseum Seelackenmuseum
Pfarrhof
Der dreigeschoßige Pfarrhof südlich unterhalb der Kirche ist im Kern spätmittelalterlich und wurde 1753 umgebaut. Markt 1
Verwalterhaus, Steinwendthaus, Obermairhaus
Markt 10
Mesnerhaus
Das Mesnerhaus mit gemauertem Untergeschoß ist mit 1776 bezeichnet. Markt 3
Kath. Pfarrkirche hl. Vitus
Pfarrkirche zum hl. Vitus

Quelle

Denkmalgeschützte Objekte im Pongau