Hermann Itzlinger

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bild mit Hermann Itzlinger (rechts)

Hermann Itzlinger (* 14. März 1938 in Ebenau) ist ehemaliger ÖVP-Bürgermeister der Gemeinde Ebenau.

Leben und Wirken

Itzlinger wurde im November 1984 zum Bürgermeister von Ebenau gewählt. Unter seiner Führung konnten zahlreiche wichtige Projekte in der Flachgauer Gemeinde verwirklicht werden. So wurde der Kindergarten neu gebaut, ebenso die Turnhalle und das Feuerwehrhaus und die Sanierung der örtlichen Volksschule abgeschlossen. Als kommunale Erfolge kann sich Itzlinger u. a. auch die Errichtung des Sportzentrums und des Recyclinghofes, die Generalsanierung des Gemeindehauses und die Erweiterung des Werkschulheimes Felbertal auf seine Fahnen heften.[1]

Er übte dieses Amt bis zum Jahr 2003 aus und ist Onkel seines Nachfolgers Hannes Schweighofer.[2]

Quellen

Zeitfolge