Ilse Leitenberger

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ilse Leitenberger (* 17. Juni 1919 in St. Pölten, Niederösterreich; † 20. November 1995 in Wien) war Journalistin und René-Marcic-Preisträgerin.

Leben

Leitenberger war als NSDAP-Mitglied im Zweiten Weltkrieg Redakteurin im Nachrichtenbüro des Goebbels-Ministeriums. Später avancierte sie zur Herausgeberin des Literaricum der Presse und zur stellvertretenden Chefredakteurin der Tageszeitung.

Ihre Auszeichnung mit dem René-Marcic-Preis des Landes Salzburg 1988/89, gemeinsam mit Alfons Dalma und Viktor Reimann, war Anlass für heftige Proteste ob der nationalsozialistischen bzw. faschistischen Vergangenheit der drei Journalisten.

Quellen

  • Electronic Journal Literatur Primär [1]
  • Drehpunkt Kultur [2]