Johann Löcker

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Geistlicher Rat Johann Löcker (* 4. Juni 1914 in Tamsweg; † 16. November 1986 in Leogang) war Pfarrer von Leogang.

Leben

Nach seiner Priesterweihe in Salzburg am 10. Juli 1938 wurde zunächst 1939 bis 1940 Kooperator in Rauris.

1940 bis 1950 wirkte er in Bucheben, zunächst als Pfarrprovisor, ab 1948 als Pfarrer.

Von 1950 bis 1960 war er dann Pfarrer von Eschenau, bevor er am 21. August 1960 als Pfarrer nach Leogang kam, wo er am 16. November 1986 plötzlich verstarb.

In seine Dienstzeit fallen der Neubau des Pfarrhofes und die Renovierung der Pfarrkirche in Leogang.

1979 bis 1980 war er Dekanatsadministrator von Saalfelden.

1985 wurde Johann Löcker der Goldene Ehrenring der Gemeinde Leogang verliehen.

Quellen


Zeitfolge
Vorgänger

Martin Neumayer

Pfarrer von Leogang
1960–1986
Nachfolger

Piet Commandeur

Zeitfolge
Vorgänger

Ferdinand Marek

Pfarrer von Eschenau
1950–1960
Nachfolger

N.N.