Julius Weickl

Aus Salzburgwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

KR Julius Weickl (* 7. Jänner 1897 in Bruck an der Großglocknerstraße; † 18. Jänner 1969 in Schwarzach im Pongau) war römisch-katholischer Pfarrer von Bramberg am Wildkogel und Taxenbach, Dechant und Autor eines Kriegstagebuches.

Leben

Julius Weickl war der Sohn des Oberjägers Mathias Weickl und Maria, geborene Reiter.

Von 1915 bis 1918 nahm er am Ersten Weltkrieg teil, wo ihm verschiedene Kriegsauszeichnungen verliehen wurden.

Am 17. Juli 1921 wurde er zum Priester geweiht.

Von 1933 bis 1937 war er Pfarrer in Dienten, dann von 1937 bis 1948 Pfarrer in Bramberg und 1948 bis zu seinem Ableben 1969 Pfarrer in Taxenbach.

Kriegstagebuch

Julius Weickl hinterließ sein Tagebuch 15. Juli 1915 bis 25. November 1918, das von Dr. Rudolf Leo zugänglich gemacht wurde:

Quellen

Zeitfolge
Vorgänger

Franz Kreuzsaler

Pfarrer von Taxenbach
19481969
Nachfolger

Josef Nail

Zeitfolge
Zeitfolge