Katharina Huemer

Aus Salzburgwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stolperstein für Käthe Huemer in der Schallmooser Hauptstraße Nr. 29

Katharina (Käthe) Huemer (*17. Juni 1905 in der Gemeinde Gnigl; † um/nach 1941 in Schloss Hartheim (ermordet)) war ein aus Salzburg deportiertes Opfer der NS-Euthanesie.

Leben

Katharina Huemer war von Beruf Modistin und Verkäuferin. 1928 wurde sie zum ersten Mal in die Landesheilanstalt Lehen eingewiesen. Am 18. April 1941 kam sie nach Hartheim und verlor dort ihr Leben. Das genaue Todesdatum ist nicht eruierbar.

Am 7. Juli 2011 wurde zum Andenken an Kathrina Huember in der Schallmooser Hauptstraße Nr. 29 ein Stolperstein verlegt.

Quelle